BODY SPACE RECLINE BIKE Q1 Body Space Vacu Therm Recline Bike Q1 uses both vacuum and infra-red therapy. This combination guarantees  cellulite burning in comparison with traditional aerobic workout. Vacu Therm and Infrared technology can be use independently or combined.  (more about InfraRed method)-odesłanie do technologii InfraRed.
Categories:
  • OPIS PRODUKTU

MUSKELN AUFBAUEN

UND FETT VERBRENNEN

MIT EMS UND INFRAROT

Aktuelle erste EMS mit InfraRot nicht-invasive Body-Shaping-Therapien konzentrieren sich auf Fett und Haut. EMS by BODY SPACE ist das einzige Verfahren, mit dem sowohl Frauen als auch Männer Muskeln aufbauen und Fett verbrennen können. Das innovative Verfahren Ems verspricht einen flachen Bauch oder einen knackigen Po innerhalb weniger Wochen - mit minimalem Aufwand.

So funktioniert EMS by Body Space

Das Ems-Gerät verfügt über impulseabgebende Handstücke, die oberflächlich an der Körperstelle fixiert werden. Sie erzeugen ein elektromagnetisches Feld, dessen Impulse die Muskeln zu tausenden Kontraktionen innerhalb kürzester Zeit anregen. Die Muskelleistung ist durch diese hohe Frequenz enorm und entspricht während der 30-minütigen Sitzung ungefähr 20.000 Sit-ups oder ebenso vielen Kniebeugen . Beim Muskelaufbau mit Ems by Body Space werden supramaximale Kontraktionen erzielt. Diese Art der Muskelaktivität entspricht bestimmten Übungen beim Bodybuilding oder anderem Kraftsport. Die Muskeln werden viel stärker angespannt als für normale Bewegungen eigentlich nötig wäre. Durch das elektromagnetische Feld beim Ems by Body Space kann in kurzer Zeit sehr viel mehr bewirkt werden.

Das EMS Gerät mit InfraRot by Body Space zur Körperkonturierung ist mit 10 Ausgängen ausgestattet, bis zu 20 Stück Labial und Blasenelektroden für verschiedene Körperbereiche anschließen können.

Elektrostiimulation Gerät mit InfraRot by Body Space hat ein Touch-Panel, in dem Sie können spezialisierte Programme zugeschnitten auf die individuellen Kundenbedürfnisse wählen. Wir können auch erwärmen weiter die Tanks mit Infrarot.

Im Abstand von zwei bis drei Tagen sollten insgesamt vier Sitzungen durchgeführt werden. Dabei wird der Impulsgeber des Geräts auf die zu behandelnde Region aufgelegt und festgeschnallt. Die Behandlung ist somit nicht invasiv. In den nächsten Minuten spürt der Patient, dass seine Muskulatur dauerhaft in Bewebung gehalten wird. Die Intensität kann dabei individuell eingestellt werden, sodass die Impulse nicht als schmerzhaft empfunden werden. Ist die Sitzung beendet, kann der Patient sofort nach Hause gehen und hat keinerlei Einschänkungen. Nach ungefähr acht Wochen ist das Endergebnis sichtbar.